Introvision lernen und anwenden



Für Einzelpersonen

In Individualcoachings erlernen Sie im Rahmen eines Übungsprogramms das Konstatierende Aufmerksame Wahrnehmen (KAW), die Basis für das Introvisionscoaching.  Anschließend wird das Erlernte vertieft und angewendet. Im Coaching werden individuelle Konflikte besprochen und aufgelöst. Der Start ist jederzeit möglich.

Persönliche Gespräche biete ich im Großraum Hamburg (ab März 2017) an. Darüber hinaus gibt es für das Erlernen der Introvision sowie Coaching-Gespräche auch die Möglichkeit, über Skype oder im Rahmen von Webinaren zu kommunizieren. Hauptsache, Sie fühlen sich wohl mit der gewählten Lern- und Gesprächsatmosphäre.


Für Unternehmen

Stress ist Alltag in Unternehmen - Tendenz steigend. Die häufige Folge: Leistungsabfall, Schlafentzug, Erschöpfung. Überarbeitete Führungskräfte und Mitarbeiter beeinflussen die Schlagkräftigkeit ihrer Teams. Kommunikationsprobleme häufen sich, Projekte verzögern sich, die Kosten steigen. Stress beeinträchtigt die Produktivität, Kreativität und das Entscheidungsvermögen des Einzelnen. 

 

Ein höherer Grad an Gelassenheit, eine dauerhaft verminderte mentale Anspannung von Führungskräften kann die Produktivität Einzelner, Teams und ganzer Organisationen fördern. Konflikte meistern, innere Blockaden lösen und an wiederkehrenden Verhaltensmustern arbeiten, das kann man mit Introvision lernen. 


Qualifizierungskurse für Trainer und Coaches

Für professionelle Trainer und Coaches ist ein gutes Selbstmanagement Grundlage ihrer Arbeit. Sowohl im Selbstcoaching wie auch im Einsatz beim Klienten in Trainings und Coachings eignet sich die Introvision hervorragend zur Bearbeitung von Konflikten, Auflösung von Blockaden und den Wiedergewinn der Handlungsfähigkeit. 

Gerade dort, wo andere Interventionen nicht greifen, geht die Introvision einen Schritt weiter. Anstatt Konflikten aus dem Weg zu gehen, schaut man dem Schlimmen ins Gesicht und arbeitet gezielt an Kernkonflikten.

 

Zielgruppe: Menschen, die im Bereich Training, Beratung, Coaching, Supervision oder Therapie tätig sind und die Methode der Introvision im beruflichen Kontext professionell anwenden möchten. 

 

Anbieter der dreisemestrigen Weiterbildung zum Introvisionberater, -trainer und -coach ist die Forschungsgruppe Introvision, Uni Hamburg. Der berufsbegleitende Kurs findet an Wochenenden statt und besteht aus drei Bausteinen. 



Introvision e.V.

Gesellschaft zur Förderung der Introvision als Methode der mentalen Selbstregulation

Eine Übersicht der Introvisionsberater/innen und -coaches, zertifiziert nach den Qualitätsrichtlinien der Forschungsgruppe Hamburg finden Sie auf der Website des Vereins Introvision e.V.

Nur wer die hohen Qualitätsstandards im Sinne der Begründerinnen der Introvision erfüllt und die Qualifizierungskurse in Hamburg absolviert hat, kann sich auf die Studien zur Wirksamkeit der Introvision beziehen.  


neues buch: Introvision bei kopfschmerzen und migräne

Die Kursleiterinnen der Qualifizierungskurse zur Introvision in Hamburg haben zusammen mit der Ärztin Dr. Monika Empl aus München ein Buch für Kopfschmerz- und Migräne Patienten geschrieben. In diesem praktischen Ratgeber erfahren die Leser/innen, wie man mit der Methode des Konstatierenden Aufmerksamen Wahrnehmens (Kurz: KAW) innere Konflikte aufspüren und auflösen kann. 

Ein lesenswertes, auch für den Laien verständlich geschriebenes Buch. Es eignet sich nicht nur für Kopfschmerzgeplagte, sondern für jeden, der nach einer praxisorientierten Anleitung sucht, um  gelassener zu werden und mit Introvision Konflikte dauerhaft zu lösen.

Mehr zum Buch lesen Sie auch in meinen Blogbeitrag auf der Website des Introvision e.V.

 

 



Die Standardwerke der Begründerinnen der  Introvision



Mehr zum Professorinnen-Trio Prof. Dr. Angelika C. Wagner (Hamburg), Prof. Dr. Renate Kosuch (Köln) und Prof. Dr. Telse Iwers-Stelljes (Hamburg) erfahren Sie auf der Website von Introvision e.V.

 

Darüber hinaus sind zahlreiche Aufsätze aus Forschung, Wissenschaft und Praxis zur Introvision erschienen. Eine Liste ausgewählter Veröffentlichungen finden Sie auf der Website der Forschungsgruppe Introvision

Bildnachweis: 

Bild 1 (Dame) und 2 (Herr mit Schild) Quelle mightydeals.com