Introvision - das Gelassenheitstraining

Die beste Möglichkeit, gelassen und handlungsfähig zu bleiben ist es, einen Konflikt gar nicht erst entstehen zu lassen. wenn er da ist, ihn nicht gross werden zu lassen. und wenn er akut ist, ihn zu lösen.

angela Rohde

seit 35 Jahren Forschung in Hamburg

Die Introvision wurde unter der Federführung von Prof. Dr. Angelika C. Wagner mit der Unterstützung von vielen Anderen an der Universität Hamburg entwickelt und erforscht. 

Wirksamkeit empirisch nachgewiesen

Die Introvision wurde in verschiedenen Studien und Projekten wissenschaftlich untersucht. Für viele Anwendungsfelder liegen Ergebnisse zu ihrer Wirksamkeit vor.

Gelassen, bleiben wenn es darauf ankommt

Introvision (=Innenschau) ist eine Methode zur mentalen Selbstregulation, die jeder erlernen kann. Hierzu stehen unterschiedliche Kursformate zur Verfügung.



gelassen, nicht gleichgültig. fokussiert, ohne tunnelblick. achtsam und konstatierend. das ist die zugrunde liegende haltung der introvision.


Anlässe für die Anwendung der Introvision

  • Gedankenkreisen
  • Schlaflosigkeit
  • Rede- /Prüfungsangst
  • Konflikte mit Mitarbeitern oder Vorgesetzten
  • Krisensituationen
  • akute Konflikte 
  • innere Blockaden

FÜr wen die Introvision besonders geeignet ist

  • Für Menschen, die bereit sind, sich mit ihren Ängsten auseinanderzusetzen,
  • die sich trauen, dem Schlimmen ins Gesicht zu schauen,
  • die bereit sind, dafür ein Übungsprogramm für eine neue Wahrnehmung zu durchlaufen,
  • die mit anderen Methoden nicht erfolgreich sind,
  • die spüren, dass die Blockaden tiefer sitzen und das nicht einfach hinnehmen möchten.
  • Für Alle, die sich in ihrem Leben Gelassenheit,  Zufriedenheit und Erfolg wünschen.